+49 (0) 8541 / 1334 kgv-vilshofen@gmx.de

Menu

KGV besichtigt Madl-Krippe

Am 14. Dezember 2013 besuchte eine KGV-Gruppe mit Halo Saibold die Krippe von Dr. Walter Madl in Albersdorf+++Fotos: Frank Saibold

Krippe und heimatkundlicher „Lernort“ zugleich
Albersdorf: Passend zur Vorweihnachtszeit hatte Halo Saibold vom Kultur- und Geschichtsverein Vilshofen zu einem Besuch bei Dr. Walter Madl in Albersdorf eingeladen. Er ist passionierter Naturwissenschaftler, war lange Jahre Lehrer am Gymnasium in Vilshofen und ist seit vielen Jahren mit dem Bau seiner legendären und inzwischen überregional bekannten Krippe beschäftigt.

Aus dem ursprünglichen Kripperl, mit der Dr. Madl die biblische Botschaft von der Geburt Jesu vermittelt, ist inzwischen eine authentische Darstellung der Lebens- und Arbeitsweltwelt der Menschen in seiner niederbayerischen Heimat in der Zeit um 1900 geworden. Da ist die voll funktionstüchtige Sägemühle, da sind die vielen ausdrucksstarken Figuren wie etwa der reiche Bauer auf seinem von Ochs und Pferd gezogenen Wagen. Da ist der Fuchs, der gerade seinen Bau verlässt und da sind die Hühner, Gänse, Katzen und sogar die Fische im Mühlbach. Sie alle wurden von Dr. Madl mit viel Geduld und Präzision im Maßstab 1:10 eigenhändig geschaffen. Sogar die Landschaft dieser Miniaturwelt hat er korrekt mit topografischem Feingefühl modelliert.

Diese Krippe ist mehr als eine religiöse Erinnerung - so Halo Saibold - in ihrem Dank an Dr. Madl. „Sie ist ein Denkmal niederbayerischer Geschichte und Tradition und im pädagogischen Sinn ein interessanter, heimatkundlicher 'Lernort', nicht nur für Kinder sondern auch für die Erwachsenen“.

Fotos: Frank Saibold

Zur Ansicht: Abb. anklicken!