+49 (0) 8541 / 1334 kgv-vilshofen@gmx.de

Menu

Die Geschichte der Colonien in Vilshofen: Vortrag und Buchpräsentation von Prof. Dr. Ulrich Pietrusky

am Freitag, 6. Mai um 19 Uhr Kath. Pfarramt Alkofen - neben Pfarrkirche

Einladung zum Vortrag und Buchpräsentation

Geschichte und Geschichten der Colonien im Stadtgebiet Vilshofen

  • Freitag, 6. Mai 2022 um 19 Uhr
  • im Pfarrzentrum Alkofen, 94474 Vilshofen, Hauptstraße 51

Anlässlich der Herausgabe unseres Sonderbandes 17 „Geschichte und Geschichten der Colonien“ des Kultur- und Geschichtsvereins Vilshofen wird unser Autor Prof. Dr. Dr. Ulrich Pietrusky die Gründungsgeschichte der Colonien im Raum Vilshofen und Umgebung vorstellen.

Unterhaltsam und zugleich wissenschaftlich fundiert weiß er aus historischen Quellen viel Neues über die „misslungendste aller bairischen Colonien Pleckenthal“ zu berichten.

Abgerundet wird der Abend durch Imbiss und Getränke, serviert vom Pfarrgemeinderat Alkofen, sowie musikalisch begleitet durch Erich Huber mit der Neuaufführung des „Prickadola Liedes“.

Hier eine kleine Einstimmung:

 

Geschichte und Geschichten der Colonien im Stadtgebiet Vilshofen

Colonien im Stadtgebiet Vilshofen? Ja, es gab diese so genannten Siedlungsgründungen der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Staat brauchte Geld und versteigerte „entbehrliche“ Waldungen. Bisher Grundbesitzlose kauften kleine Areale, die ihnen keine Existenzmöglichkeit boten. Warum ließen sie sich auf das Abenteuer ein? Woher kamen die Ansiedler? Wie war überhaupt der ganze Ablauf? Für 150 lange Jahre wurden viele Colonien soziale Brennpunkte, zu einem Schauplatz von Ausgrenzung, Abschottung und einem ständigen Kampf ums Überleben. Die etablierte Gesellschaft verstand die Situation nicht, Mythen und Fehldeutungen machten die Runde und hielten sich bis in unsere Tage.

Ulrich Pietrusky hat die Geschichte der Colonien umfangreich analysiert, in einem gut lesbaren Buch als Sonderband der „Vilshofener Jahrbücher“ dokumentiert und dabei viele falsche Vorstellungen zurechtgerückt. Der Autor erzählt die spannende Geschichte der Colonien in einem anschaulichen Vortrag, dem dann die offizielle Buchpräsentation folgt.