+49 (0) 8541 / 1334 kgv-vilshofen@gmx.de

Menu

Das Vilshofener Jahrbuch 2017!

Band 25

Das Vilshofener Jubiläumsjahrbuch 2017 ist erschienen

Der 25. Jahrgang des Vilshofener Jahrbuches präsentiert sich mit mit 9 Aufsätzen so umfangreich wie noch nie. Toni Keil erforschte die Geschichte der Wasserversorgung Vilshofens seit dem Spätmittelalter in all ihren Facetten und präsentiert die Ergebnisse mit noch nie veröffentlichtem Bildmaterial. Rudolf Drasch verfasste einen Artikel über den echten Salzstadel, der vor genau 150 Jahren abgerissen wurde. Der gleiche Autor bearbeitete in der beliebten Rubrik „Fundstücke“ die Statuten der Kleinkinder-Bewahranstalt Vilshofen von 1851 als Vorgänger des heutigen Kindergartens. Mit dem fast in Vergessenheit geratenen Schloss Kading befasste sich Raimund Maier und schlägt den Bogen zum Geschlecht der Kadinger in Schönerting und Vilshofen. Klaus Rose beschreibt die prägenden Änderungen im Stadtbild durch den Bau des Gymnasiums und der Bahnunterführung. Weiter in die Vergangenheit zurück führt der Beitrag von Stefan Wild mit seinen neuen Forschungsergebnissen über Ritter Tuschl als Lehennehmer der Grafen von Ortenburg. In der Reihe „Lebensbilder“ nahm sich Markus Eberhardt seinem „Kirchenmusikerkollegen“ Peter Griesbacher an. Dem bewährten Konzept folgend beleuchtet Fritz Greiler die Ausstellungen in der Galerie am Stadtturm der zurückliegenden zwei Jahre und Halo Saibold die kulturellen Fahrten, Atelierbesuche und Veranstaltungen unter ihrer Regie.
Zu kaufen gibt es das Jahrbuch 2017 für 8,50 Euro beim Buchhandel Kirmse, beim Vilshofener Anzeiger, für KGV-Mitglieder zum ermäßigten Preis von 6 Euro in der Stadtgalerie im Turm und im Touristik-Info im Rathaus. Gegen Erstattung der Portokosten wird das Jahrbuch auch zugeschickt, Mail an: kgv-vilshofen@gmx.de